• Dropdown Menü in Excel erstellen

    DropDown Menüs sind eine tolle Möglichkeit dem User der Exceltabelle einige Werte vorzugeben und damit zu verhindern, dass unkontrolliert Eintragungen gemacht werden. So kann verhindert werden, dass ein Wildwuchs an Daten entsteht.

    Es gibt in Excel zwei Möglichkeiten DropDown Menüs zu erzeugen.

    Möglichkeit 1: ActiveX-Steuerelemente:

    Diese findet ihr im Menü Entwicklertools (muss eventuell in den Excel Optionen unter Menüband anpassen aktiviert werden). Dort wählt man unter Steuerelemente --> Einfügen aus und wählt bei ActiveX-Steuerelemente das Kombinationsfeld. Danach kann man im Tabellenblatt das Dropdown Feld einfügen, in dem man es mit der Maus dorthin zieht wo man es haben möchte und so groß zieht wie man es braucht.

    Jetzt haben wir ein leeres Dropdownfeld und müssen zunächst einstellen was die Datenquelle für die Inhalte sein soll und vielleicht auch noch wo der Inhalt des Dropdown hingeschrieben werden soll. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf das Feld und wählt Eigenschaften aus. Dort sind erst mal folgende beiden Felder wichtig:

    LinkedCell: In diese Zelle wird der eingestellte Wert ausgegeben. Kann auch leer bleiben
    ListFillRange: Hierher holt sich das Feld die Daten. A1:A5 heißt, dass das Feld die Inhalte dieser Zelle in der Liste anbietet.

    Mit den restlichen Feldern kann man vorallem Formatierungen einstellen. Das interessante am ActiveX-Steuerelement ist, dass man mit ihm auch direkt einen VBA Code verbinden kann. Dazu einen Rechtsklick machen und Code auswählen. Hier könnt ihr den VBA Code eingeben der ausgeführt werden soll wenn das Dorpdown Menü geändert wurde.


    Möglichkeit 2: Datenüberprüfung (früher Datengültigkeit)

    Die Datenüberprüfung (zu finden im Excelmenü Daten --> Datentools --> Datenüberprüfung) ist eigentlich dazu gedacht Zellinhalte zu überwachen und dafür zu sorgen, dass User nur erlaubte Begriffe in eine bestimmte Zelle eintragen können. Sie kann aber auch ganz wunderbar für Drop Downs genutzt werden.

    Dazu muss man in den Einstellungen im Feld "Zulassen" den Wert Liste auswählen. Der Haken rechts bei Zellendropdown wird dann automatisch gesetzt. Nun gibt man noch eine Quelle ein. Für den Anfang etwas einfaches: =A1:A5

    So wird das Dropdownfeld nach klicken auf OK den Inhalt der Zellen A1 bis A5 anzeigen und man kann einen davon auswählen. Interessanter wird es mit der Datengültigkeit wenn man von einander abhängige Drop Down Felder benutzt. So kann man beispielsweise mit dem ersten Dropdown eine Hauptgruppe auswählen und im zweiten Dropdown wird dann nur noch eine eingeschränkte Auswahl angezeigt. Ein ausführliches Beispiel dafür gibt es bereits in unserem Forum unter:

    Tutorial zum erstellen von abhängigen Drop Down Menüs


    Weitere hilfreiche Links in unserem Forum:

    Diskussionsthread über DropDown Menüs 1
    Diskussionsthread über DropDown Menüs 2

    Viel Spaß beim Basteln. Bei Fragen meldet Euch gerne in unserem Forum.


    <div class="fb-like" data-href="http://www.office-hilfe.com/content.php/32-Dropdown-Men%C3%BC-in-Excel-erstellen" data-send="false" data-width="450" data-show-faces="false" data-font="tahoma"></div>