Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Pivot-Tabellen um eigene Spalten ergänzen (Office 2016)

  1. #1
    Office-Hilfe.com - Neuling
    Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    9

    Pivot-Tabellen um eigene Spalten ergänzen

    Hey zusammen,

    ich habe eine Frage zu Pivot-Tabellen und hoffe, das ist möglich.

    Ich habe als Basis eine große Tabelle aus Zeiten, mit Namen. In die Pivot hole ich mir Namen, Stunden und Monate, sieht dann so aus:

    Summe von Stunden Monate
    Teammitglied Januar Februar März
    Typ 1 70 30 20
    Typ 2 40 41 15

    Jetzt hätte ich gerne hinter jedem Monat automatisch eine Spalte, die sich auf eine andere Zahl bezieht. Ich möchte also, dass z. B. bei Typ 1 dann eine Spalte "Januar Anteil" dazu kommt, die eine Prozentzahl als Ergebnis hat, die sich aus 160 / 70 ergibt.

    Mit normalen Tabellen wäre das ja extrem einfach, mit Pivot habe ich leider wenig Erfahrung bisher und kann dazu nichts nützliches finden... Ist das möglich? Gibt es Workarounds? Die Pivot erweitert sich ja auch dynamisch...

    Grüße und Danke
    Aca

  2. #2
    Office-Hilfe.com - Profi
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    2.037
    Hallo,

    beiliegend eine Excel-Datei als Beispiel, welche enthält:
    - eine Tabelle namens "Team-ZeitTabelle" als Datenquelle für die PivotTable
    - eine PivotTable namens "Team-ZeitPivot"
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Liebe Grüße
    Anton Exl

    Windows 10 (x64)
    Office 2016 Professional Plus

  3. #3
    Office-Hilfe.com - Neuling
    Registriert seit
    21.01.2016
    Beiträge
    9
    Hey,

    vielen Dank soweit ! Cool, wenn das geht, da kann ich ja noch viel über Pivot lernen. Zumal du auch "irgendwie" die Monate raus bekommst, ohne das in der Tabelle extra auszuwerten. In meiner Tabelle habe ich ein Datum und mache dann eine extra Spalte hinter der Tabelle mit "=MONAT([@Datum])" und einer Liste mit Monat als Zahl | Monat als Name und einem SVerweis darauf...^^'

    Du scheinst nichts versteckt zu haben... Ich habe leider keine Ahnung, wie du dahin gekommen bist... Und ein Detail ist auch noch anders, als es für mich wichtig ist: Die % beziehen sich nicht auf den Anteil im Verhältnis zu den anderen Typen, sondern immer auf die Stundenzahl eines Monats (ich gehe der Einfachheit von 160 aus).

    Also zwei Fragen:
    * Wie kommst du an das Feld "Monate", ohne Quelle dazu?
    * Wie kann ich zusätzliche Spalten hinzufügen? (und im besten Fall mit dem genannten Unterschied)

    Vielen Dank für deine Hilfe !

  4. #4
    Office-Hilfe.com - Profi
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    2.037
    Hallo,

    in der beiliegenden Excel-Datei habe ich dir 2 weitere PivotTables eingefügt, weil ich deine %-Wünsche nicht wirklich verstanden habe:
    1. die 1.PivotTable "Team_ZeitPivot": %Std. = Stundenanteil der Teammitglieder bezogen auf den jeweiligen Monat
    2. die 2.PivotTable "Team_ZeitPivot2": %Ges.Std. = Stundenanteil der Teammitglieder bezogen auf die Gesamtstunden (=216 Std.)
    3. die 3.PivotTable "Team_ZeitPivot3": %v.160 = Stundenanteil der Teammitglieder bezogen auf fixe 160 Std.

    Darüber hinaus habe ich noch bei allen 3 PivotTables die Gesamtspalten und die Gesamtzeile eingeblendet.

    Wie kommst du an das Feld "Monate", ohne Quelle dazu?
    1. Wenn du die aktive Zelle in den Zellbereich einer PivotTable stellst, erscheint im Menüband das Kontextmenü "PivotTable-Tools" mit den beiden Tabs "Analysieren" und "Entwurf". Nach Klick auf "Analysieren" kannst du in der Gruppe "Anzeigen" den Button "Feldliste" betätigen - es erscheint der Aufgabendialog "PivotTable-Felder".
      Im 1.Fenster dieses Dialogs sind die aufgrund der ausgewählten Datenquelle verfügbaren Felder aufgelistet, in unserem Fall wie folgt:
      Datum / Teammitglied / Stunden / Monate / PrzVon160
      .
    2. Die 1. drei Felder (Datum, Teammitglied, Stunden) sind klar: Diese sind bereits in der Datenquelle "Team_ZeitTabelle" enthalten.
      .
    3. Das 4. Feld (Monate) hat bei mir Excel automatisch erzeugt, offenbar auf Basis des Feldes "Datum". Falls dieses Feld bei dir nicht automatisch erzeugt wird, müsstest du analog vorgehen wie ich beim 5. Feld.
      .
    4. Das 5. Feld (PrzVon160) ist ein berechnetes Feld innerhalb der PivotTables. Dazu habe ich wieder den Tab "Analysieren" aus den "PivotTable-Tools" ausgewählt und dann den Button "Felder,Elemente und Gruppen" in der Gruppe "Berechnungen" angeklickt und schließlich den Befehl "Berechnetes Feld..." ausgeführt.
      Im Dialog "Berechnetes Feld einfügen" habe ich ins Feld "Name" den Feldnamen "PrzVon160" eingegeben, ins Feld "Formel" die Feldformel "= Stunden / 160" und dann den Button "Ändern" geklickt, sodass der Feldname "PrzVon160" in der Felder-Liste erschien.
      Damit war dieses berechnete Feld als Zusatzfeld verfügbar.
      Falls bei dir das Feld "Monate" nicht automatisch erzeugt würde, müsstest du ein berechnetes Feld "Monate", wie vorhin gezeigt, anlegen mit der Formel "=MONAT(Datum)" oder der Formel "=TEXT(Datum;"MMM")" oder mit "=TEXT(Datum;"MMMM")"

    Wie kann ich zusätzliche Spalten hinzufügen? (und im besten Fall mit dem genannten Unterschied)
    1. Wie berechnete Felder erstellt werden, habe ich vorhin schon erwähnt.
      .
    2. Wie sie in die PivotTable-Oberfläche eingefügt werden, geschieht auch wieder über den Button "Feldliste", der den Aufgabendialog "PivotTable-Felder" anzeigt.
      Dieser besitzt zusätzlich zum Felder-Listfenster 4 weitere List-Fenster: Filter, Spalten, Zeilen und Werte. In diese List-Fenster kannst du aus dem Felder-Listfenster die entsprechenden Felder hinunterziehen. Dort kannst du die so deponierten Felder anklicken und diverse Befehle ausführen, speziell der Befehl "Feldeinstellungen..." bzw. "Wertfeldeinstellungen..." ist interessant.
      Du musst etwas experimentieren, um ein Gefühl für die Sinnhaftigkeit diverser Kombinationen zu bekommen. Ich kann das hier leider nicht in der nötigen Kürze beschreiben.
      .
    3. Anmerkung: Die meisten Beschriftungen/Überschriften kannst du direkt in der PivotTable abändern, wenn sie dir nicht zusagen. Diese Änderungen scheinen automatisch auch im Aufgabendialog "PivotTable-Felder" auf (zB. bei mir "Su Std" oder "%v.160" etc.)
    Liebe Grüße
    Anton Exl

    Windows 10 (x64)
    Office 2016 Professional Plus

  5. #5
    Office-Hilfe.com - Profi
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    2.037
    Hallo,

    tut mir leid, ich habe ganz auf die versprochene Excel-Datei vergessen beim Uploaden des vorigen Postings:
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Liebe Grüße
    Anton Exl

    Windows 10 (x64)
    Office 2016 Professional Plus

  6. #6
    Office-Hilfe.com - Profi
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    2.037
    Hallo,

    * Wie kommst du an das Feld "Monate", ohne Quelle dazu?
    falls Monate, Quartale, Jahre oder Ähnliches nicht in der Felderliste angezeigt werden, obwohl ein Datumsfeld in der Datenquelle ist, gibt es ein einfaches Mittel, diese zu erzeugen:
    1. Eine PivotTable auf Basis einer Datenquelle, die ein Datumsfeld enthält, erzeugen im Arbeitsblatt.
    2. Die aktive Zelle in eine Zeile bzw. Spalte stellen, in der Datumsangaben des Datumsfeldes enthalten sind.
    3. Es werden die Kontext-Menüband-Tabs "Analysieren" und "Entwurf" der PivotTable-Tools eingeblendet - Tab "Analysieren" anklicken.
    4. In der Gruppe "Gruppieren" den Button "Feld gruppieren" anklicken - es wird der Gruppierung-Dialog eingeblendet mit einer Liste von Daten, nach denen man gruppieren kann: Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Monate, Quartale, Jahre.
    5. Die entsprechenden Einträge auswählen - ok - und schon sind die entsprechenden Felder in der PivotTable-Feldliste (als Gruppierungsfelder) enthalten.
    Liebe Grüße
    Anton Exl

    Windows 10 (x64)
    Office 2016 Professional Plus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Excel Ticker - News, Tipps und Tricks zu Microsoft Excel | SMS kostenlos versenden | Forenuser - Die Foren Findmaschine