Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Zufallszahlen als Summanden einer vorgegebenen Summe

  1. #1
    Office-Hilfe.com - Durchblicker
    Registriert seit
    30.12.2016
    Beiträge
    265

    Zufallszahlen als Summanden einer vorgegebenen Summe

    Sub Zufallssummanden() 'statt einzutippen eben schnell konstruieren
    Workbooks.Add xlWorksheet: [A1] = 901 'gewünschte Summe
    [A2:A11] = "=RANDBETWEEN(1,180)+ROW()%" 'Summanden-Range hier hardcodiert; in Bezüge ändern!
    [B2:B11] = "=RC[-1]/R12C[-1]*R1C[-1]"
    [C2:C11] = "=ROUND(RC[-1]+(ABS(R1C[-2]-R12C[-1])>=RANK(RC[-1],R2C2:R11C2))*SIGN(R1C[-2]-R12C[-1]),)"
    [A12,C12] = "=SUM(R[-10]C:R[-1]C)"
    [B12] = "=SUM(INDEX(ROUND(R[-10]C:R[-1]C,),))"
    End Sub

    Aufgrund der Skalierung in Spalte B könnte der Minimal-Wert unterschritten werden. Dann bitte F9 drücken.

    Das ließe sich auch noch über Formeln lösen, wobei das Konstrukt dann größer würde.

    Nicht ganzzahlige Summen bitte ganzzahlig ohne Komma! Anschließend Ergebnisse entsprechend dezimalverschieben.

    Anlass: http://office-loesung.de/p/viewtopic...92359#p3292359
    Geändert von lupo1 (11.05.2020 um 20:21 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Excel Ticker - News, Tipps und Tricks zu Microsoft Excel