Office: Bye, bye …

Helfe beim Thema Bye, bye … in Microsoft Excel Hilfe um das Problem gemeinsam zu lösen; Heute ist der 31.10.2020. Buß- und Bettag | Halloween | Lockdown Vielleicht OT, aber dennoch Foren-bezogen Buß- und Bettag Büßen und bitten, in der... Dieses Thema im Forum "Microsoft Excel Hilfe" wurde erstellt von Drogist, 29. Oktober 2020.

  1. Bye, bye …


    Heute ist der 31.10.2020.
    Buß- und Bettag | Halloween | Lockdown
    Vielleicht OT, aber dennoch Foren-bezogen
    • Buß- und Bettag
      Büßen und bitten, in der heutigen Zeit sind diese Begriffe vielfach ein Anachronismus.
      Eigene Fehler einsehen und sich dafür entschuldigen? Never ever!
      Um eine Lösung bitten? Nö, schließlich sind Foren dazu da, meine Bedürfnisse zum Nulltarif zu befriedigen. *frown.gif*
    • Halloween
      Gewissermaßen mit Verkleidung und Kürbis-Fratzen Schrecken verbreiten. Aber im Grunde genommen bitten (in diesem Moment gerade die ersten) Kinder um Süßigkeiten, sie fordern nur scheinbar mit der Drohung, dass es sonst "Saures" gibt. Und fast alle Erwachsenen geben gerne, denn sie sehen die Freude der Kinder. Insgesamt ein Zeichen gegenseitigen Respekts.
    • Lockdown
      In dieser Zeit sehen wir, dass gerade "Einzelkämpfer" wegen des Lockdowns schließen (müssen) und ihre Dienste vom Markt verschwinden. Und solch einen "Lockdown" vollziehe ich jetzt in diesem Forum. Ich werde auf gewiss sehr lange Zeit nur noch lesend am Geschehen teilnehmen, diese Entscheidung also auch nicht (öffentlich) kommentieren.
      Da mich aber ab und zu Anfragen zu meinen Beiträgen oder Themen erreichen, will ich Fragestellern diese Möglichkeit nicht nehmen. Schreibt mir eine Mail an (beispielsweise) der.Drogist(ÄT)gmail.com oder soweit du weißt wo und wie ich in anderen Foren erreichbar bin, kannst du mich dort natürlich auch per PM oder eine dir bekannte Mail-Adresse erreichen. Und sofern du nicht auf meiner Ignorier-Liste stehst, werde ich gewiss auch antworten.
    Tschüss sagt aus dem Umland Hamburgs
    Euer Drogist

    :)
     
    Drogist, 29. Oktober 2020
    #1
  2. Alles Gute Günther und man liest sich!
     
    MisterBurns, 31. Oktober 2020
    #2
  3. Hallo Großvater,

    Ich musste es erst zweimal lesen, bis ich es begriffen habe ... kein "das könnte auch mit PQ gehen." mehr.

    Passt auf euch auf ... und alles Gute.
    Eure Sabina
     
    Flotter Feger, 31. Oktober 2020
    #3
  4. Bye, bye …

    Günther -
    Es ist, es war und wird mir eine Freude bleiben. Bleibt gesund (!)

    Extra Gruß.
     
  5. Mensch Günther!

    Sehr schade, mit dir geht viel Kompetenz dieses Forums verloren. Dennoch kann ich deinen Schritt nachvollziehen, soweit du ihn einleitend angedeutet hast. Ich wünsche dir, dass es „nur“ der Frust ist, der dich dazu bewegt.

    Halt die Ohren steif und bleib gesund!
     
    EarlFred, 31. Oktober 2020
    #5
  6. Ich habe seit einiger Zeit Günthers Gedankengänge nicht mehr nachvollziehen können!

    Irgendwann bin ich Günthers ständigem werben erlegen und habe angefangen, mich mit Power Query zu beschäftigen. Dafür werde ich im immer dankbar sein.

    Vermutlich unendlich viel Zeit hat Günther investiert, um auf seiner Seite excel-ist-sexy.de sehr viel und wirklich sehr gute kostenlose Hilfe zu offerieren.

    Im Verhältnis zu dieser Zeit, waren es aber nur Bruchteile von Zeitaufwand, die er zur Erstellung von Lösungen investiert hat, deren Lösungswege er aber nicht mehr direkt zur Verfügung gestellt hat.

    Aber immer dann, wenn Günter die Abfragen einer PQ-Lösung, zu einer Anfrage, die ich interessant fand, nicht mehr zur Verfügung gestellt hatte, war ich entweder zwischenzeitlich in der Lage, mir selbst die Lösung zu erarbeiten, oder ich habe mir die Antworten der relevanten Teilaspekte ergoogelt. Da Power Query aber bisher noch nicht so viele Anhänger hat, habe ich dann meist international gesucht.

    Im Ergebnis habe ich dann eigentlich immer viele mehr gelernt, als wenn Günther seinen Lösungsweg direkt preisgegeben hätte. Sein für mich nicht nachvollziehbares Verhalten, hatte für mich am Ende meist nur Vorteile, da ich durch dieses noch wesentlich mehr gelernt habe, als wenn er seine Lösungswege direkt gezeigt hätte.

    Aber es ergibt für mich keinen Sinn, Lösungswege nur noch per Email-Anfrage zu verteilen, wenn diese dutzendfach ergoogelt werden können.

    Unabhängig davon, wünsche ich Günter einen noch möglichst langen, gesunden und glücklichen Lebensabend.
     
  7. Ääähm... das hört sich jetzt aber etwas fatal an, meinst du nicht? Günther will in diesem Forum nicht mehr aktiv sein. Was hat das mit dem Lebensabend zu tun?
     
    MisterBurns, 1. November 2020
    #7
  8. Bye, bye …

    Hallo Berni,

    Günther hat das reguläre Renteneintrittsalter schon längst übershritten. Er ist somit in einem Alter, in dem man sich durchaus darüber freuen kann, wenn man noch möglichst viele Tage/Jahre, gesund und glücklich verbringen kann.

    Was soll somit an meinen Wünschen falsch gewesen sein?
     
  9. Meine Gedanken dazu:

    1. Günthers Hilfe hat viele weitergebracht. Danke Dir dafür!

    2. Ich unterscheide die Foren nach anderen Gesichtspunkten, und zwar danach, wie das Feedback ausfällt. Forum.excel-inside.de und office-hilfe.com z.B. haben eine unerträgliche Art der Frager bez. (Nicht)-Feedback. Daher schaue ich dort auch immer nur 5 Sekunden vorbei, ob es neu lohnende Fragen gibt, die ich in jedem Fall beantworten mag. Hilfestellung mag ich ansonsten dort kaum geben, weil die sich dort Anmeldenden noch schlimmer sind, als anderswo. Ein weiterer Punkt ist das Verbleiben dort unter einer gewissen Mindest-Quantität. Daher auch nur die notwendigen 5 Sekunden.

    3. Bei den anderen Foren, also Herber, OL, MSO und CEF, würde ich von einer gewissen Grundreichweite sprechen. Die Unterschiede im Handling der Foren sind mir dabei ziemlich egal. Ich würde, wenn ich kürzer treten wollte, wohl nicht den Weg gehen, mich von einem dieser 4 Foren zurückzuziehen, sondern ganz einfach meine eigene Zeit erfassen, die ich in den Foren zusammen verbringe. Jedes dieser Foren hat "Sternstunden-Fragen", die ich nicht würde verpassen wollen.

    Punkt 3 rate ich daher auch Dir, Günther, entsprechend abgewandelt auf die Anzahl der Foren, in welchen Du tätig bist!
     
  10. Daran ist überhaupt nichts falsch, ich fand nur die Formulierung etwas eigenartig. Die klang so endgültig. Selbstverständlich wünsche auch ich Günther alles Gute und viel Gesundheit.
     
    MisterBurns, 1. November 2020
    #10
  11. Moin auch von mir!
    Näheres gibt es nur per PN oder direktem Mail-Kontakt. *cool.gif*

    Ich erlaube mir einfach mal, meinen Gedanken freiem Lauf zu lassen.
    Ich kenne und schätze Günther seit einigen Jahren und werde hier auch nicht an seiner Integrität zweifeln.
    Dennoch sei mir hoffentlich gestattet, dass ich (ähnlich wie WS-53) seit geraumer Zeit eine gewisse Verhärmtheit feststellen musste.
    Wenn ich Foren überdrüssig bin, dann halte ich mich temporär zurück.
    Wenn mir die immer gleichen Fragen auf den Senkel gehen, dann halte ich mich zurück.
    Und jetzt kommt das große ABER:
    Wenn ich mich dazu entschließe zu antworten, dann gebe ich öffentlich meinen Rat und "verstecke" mich nicht unter dem Mantel des Elitären.
    Und ja, mir rutscht dann auch schon mal eine harsche Antwort über die Tastatur

    Niemals jedoch würde ich meinen Rückzug öffentlich machen und somit (imo) "fishing for compliments" betreiben.

    Und jetzt dürft ihr mich kreuzigen


    Gruß Ralf
     
    RPP63neu, 1. November 2020
    #11
  12. Das eigentliche Problem ist folgendes:

    1. Formelfragen lassen sich sehr oft ohne jeglichen Kommentar beantworten.

    2. Bei VBA verhält es sich ähnlich: Manche schütteln schon vorhandenen Code abgewandelt auf die Frage aus dem Ärmel.

    3. Bei PQ ist es etwas aufwändiger. Ich würde damit z.B. keinem einzigen X-Strich-Unwichtig antworten, wenn ich es denn beherrschte (tue ich nicht ausreichend), da: Perlen vor die Säue. Es ist aber ein wunderbares Werkzeug, die prozedurales Vorgehen zusammenklickbar ermöglicht, was so durchdacht woanders noch nie möglich war. Daher - neben natürlich unserem Altmeister Günther in diesem Bereich - auch die Anerkennung an WS-53, dass er die Schwelle zum Sich-selbst-Durchbeißen gemeistert hat.

    Das "Verhärmtsein" könnte aus dem letzten Punkt herrühren: Es findet sich einfach kein würdiger Frager mehr, dem man 15 oder 30 Minuten, statt 1-2 Minuten für eine Antwort schenken möchte. Nur noch aufgescheuchte und ausgenutzte Logistik-Mitarbeiter zum Mindestlohn und mit Fertigstellungsdatum gestern. Die einfach Null an persönlicher Entwicklung durch eine Antwort mitnehmen. Und jetzt kommts: Würde der Antworter bezahlt, wäre diese Entwicklung ihm herzlich egal. Wird er aber nicht. Somit ist der hohle Logistiker nur das Erfüllungsmedium für die kostenlose Antwort, zugunsten der Firma seines fetten Chefs mit dickem Audi und betrogener Ehefrau. Bei Frag-einen-Anwalt wird der Anwalt bezahlt! Bei Excel küssen wir Antworter dem Frager fast die Füße, dass wir ihm zuerst die Antwort auf dem Silbertablett reichen können. Der einfache Grund: Eine juristische Antwort benötigt eine sehr viel verantwortungsvollere Aussage, als eine Antwort zu Excel. Denn letztere muss und kann selbst geprüft werden. Erstere vom Laien nicht.
     
  13. Bye, bye …

    Mission accomplished. *top

    Ich find's einen netten Zug von Günther, dass er nicht einfach verschwindet, sondern sich verabschiedet. Dann braucht sich keiner von uns Sorgen um ihn zu machen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Januar 2021 um 10:17 Uhr
    EarlFred, 1. November 2020
    #13
  14. In OL und Herber ist er weiterhin. Daher ja mein #9.
     
  15. Zitat von EarlFred:

    Anfang 2015, als ich mich hier angemeldet habe, um Antwort auf eine Frage zu erhalten, war ich ein sehr unwissender Excel Anwender.

    Ich habe, dann sehr schnell festgestellt, das fragende zwar Antworten bekommen, abder die unwissenden, die sich um Antworten bemühen, viel mehr lernen. Viele meiner Ersten Antworten, waren zwar nicht unbedingt falsch, haben aber meinen Wissenstand gespiegelt. Aber da ich mich mit der Fragestellung auseinandergesetzt hatte, konnte ich die dann von den folgenden, meist viel besseren, Antworten lernen, welche Möglichkeiten es noch gibt.

    Somit: Fragende erhalten Antworten, antwortende lernen!
     
Thema:

Bye, bye …