Office: Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung

Helfe beim Thema Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung in Microsoft Excel Hilfe um das Problem gemeinsam zu lösen; Hallo, ich versuche gerade mit Excel eine Datei zu erstellen, welche aus einem Kreis von 50 Personen zufällige Zweiergruppen erstellt. Die... Dieses Thema im Forum "Microsoft Excel Hilfe" wurde erstellt von Yvololo, 18. März 2017.

  1. Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung


    Hallo,

    ich versuche gerade mit Excel eine Datei zu erstellen, welche aus einem Kreis von 50 Personen zufällige Zweiergruppen erstellt.
    Die Gruppenaufteilung muss mehrfach durchführbar sein und mit dem selben Personenkreis erfolgen.

    Zudem sollen folgende weitere Dinge beachtet werden:
    1. Der Personenkreis kommt aus verschiedenen Abteilungen. In den Zweiergruppen sollen diese immer unterschiedlich sein.
    2. (Optional) Die Gruppen sollen sich auch nach mehrfachem Betätigen des Zufallsgenerators nicht wiederholen.

    Damit ich die Gruppen mehrfach neu einteilen kann habe ich einen Button als "Zufallsgenerator" wie folgt erstellt:
    Hinter den Namen bzw. der Abteilung wir mit der "=Zufallszahl(" Funktion eine Zahl erstellt. Daraufhin habe ich eine ActiveX - Befehlsfläche eingefügt ("Zufallsgenerator") , welche mit Hilfe eines Makros die Namen nach den Zahlen ordnet (normale Sortierfunktion):

    Es fehlt also noch die Bedingungen, dass die Abteilungen in den Gruppen unterschiedlich sein müssen und sich die Gruppen bei mehrfachem Betätigen des Buttons nicht wiederholen.

    Mein Fokus liegt auf der 1. Bedingung, da diese für das Sortieren entscheidend ist. Die 2. Bedingung könnte, falls nicht möglich, auch manuell überprüft werden.

    Im Anhang findet ihr mein bisheriges Layout.

    Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen. *Smilie

    :)
     
    Yvololo, 18. März 2017
    #1
  2. Hallo,

    wieviel Gruppen werden denn bei jeder Gruppenaufteilung gebildet ?

    Und kannst Du die Aufstellung der Abteilungen mit den jeweils zugehörigen Mitarbeitern in einer Excel-Datei zur Verfügung stellen ?

    Gruß
    Aloys
     
    aloys78, 20. März 2017
    #2
  3. Hallo,

    es wird jeweils die maximale Zahl an Gruppen gebildet (Personenkreis/2 =Gruppenzahl).
    Die Datei kann ich (leider erst) Morgen gerne hochladen.

    LG
     
    Yvololo, 20. März 2017
    #3
  4. Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung

    Hey,

    anbei mein bisheriger Stand, die Namen sind natürlich anonymisiert, aber das dürfte ja keinen Unterschied machen.

    Vielen Dank *Smilie

    Edit: Es soll immer die maximal mögliche Anzahl an Gruppen gebildet werden. Die Namensliste wird über die Zeit hinweg vermutlich wachsen.
     
    Yvololo, 20. März 2017
    #4
  5. Hallo,
    Das war die Hauptanforderung Deines 1. Beitrags.

    Die Abteilungen mit den jeweils zugeordneten Mitarbeitern sind daher wichtige Ausgangsdaten.

    Deine Excel-Datei verwirrt m.E. aber mehr als sie hilft. Mein erster Eindruck: auf jeden Mitarbeiter entfällt eine Abteilung.

    Zum Beispiel: Sind Praktikant, Auszubildene und Auszubildender jeweils eine eigene Abteilung ?
    Sind Marketing 1 bis n und Sales 1 bis m jeweils eigene Abteilungen ?

    Wenn die o.a. Anforderung noch gilt, ist eine Excel-Liste der aktuell vorhandenen Mitarbeiter (abstrakte Namenskürzel) und die Zuordnung zu Abteilungen erforderlich.
    Dass diese Liste wachsen kann, ist für die Umsetzung kein Problem.

    Gruß
    Aloys
     
    aloys78, 20. März 2017
    #5
  6. Hallo,

    danke für die rasche Antwort. Entschuldigung, war zu unklar formuliert, mein Fehler. Ich versuche es nochmal zu erläutern: *Smilie

    Ich hänge eine neue Datei an. Das erste Blatt zeigt jetzt die Namensliste (Person 1 - Person x) mit der zugehörigen Abteilung (bsp. Sales 1). Daneben habe ich nochmal alle Abteilungen aufgelistet, welche vorhanden sind und die Anzahl der Mitarbeiter pro Abteilung.

    Zu den Abteilungen:
    Der Großteil der Personen ist in verschiedene Abteilungen zugeordnet.
    Einige kommen allerdings aus dem selben Bereich (Bsp. "Sales"), sind dort aber in einer anderen Unterabteilung bzw. Teams (bsp. "Sales 1", "Sales 2"...). Diese bilden also nochmal eigene Abteilung. Somit kann eine Gruppe auch aus Sales 1 + Sales 2 bestehen, was mit einer einzelnen großen Abteilung "Sales" nicht möglich wäre.
    Auszubildender/Auszubildende (jetzt Azubis) ist natürlich die selbe Gruppe und ein Tippfehler von mir, sorry. Praktikanten/ Trainees und Azubis sind auch jeweils einzelne Abteilungen.

    Im Reiter "Entwurf" habe ich nochmal versucht zu zeigen was meine Intention ist. Der Zufallsgenerator soll so lange neue Gruppen bilden, bis jedes Paar aus zwei verschiedenen Abteilungen besteht. Ich habe das unschön mit einer Korrektur Spalte umgesetzt, in der optisch zu erkennen ist, ob eine Gruppe die selbe Abteilung hat. (Wahr/Falsch)

    Das dürfte doch durch eine Schleife machbar sein, welche durch Betätigung des Buttons so lange läuft, bis alle Gruppen korrekt gemischt sind.

    In etwa so:

    Start
    Start **Zufallsgenerator Skript**
    END
    IF C5=C6 --> "Zurück zu **Zufallsgenerator Skript**"
    ELSE
    IF C7=C8 --> "Zurück zu **Zufallsgenerator Skript**"
    ELSE
    ...

    Leider ist meine Schulinformatik sehr eingerostet bzw. kaum noch vorhanden, weshalb ich es nicht selbst programmieren kann.

    Ich hoffe es ist verständlicher, Fragen beantworte ich natürlich gerne.
     
    Yvololo, 20. März 2017
    #6
  7. Hallo Yvololo,

    ich habe noch drei Fragen:

    1) zu:
    Welch maximale Anzahl von sich nicht wiederholten Gruppenbildungen möchtest du haben?

    2) zu:
    Bedeutet das nur, dass das Programm auch mit einer grösseren Anzahl von Teilnehmern umgehen kann, oder ,dass nach einigen Gruppenbildungen zusätzlche Teilnehmer hinzukommen, die vorherigen Gruppen sich aber nicht wiederholen dürfen?

    3) Wie gross könnte der maximale Anteil an Teilnehmern einer Abteilung werden?
     
  8. Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung

    Vielleicht auch noch ein wenig Background:
    Es geht um ein Programm, bei dem sich Leute aus einem Unternehmen bewerben können und Networking betreiben können (Abteilungsübergreifende Treffen). Die Excel Datei soll die Gruppen zufällig auswählen, damit das Zufallsprinzip nicht durch eine dritte Person verfälscht wird.

    --> Im optimalen Fall sollte sich die exakt gleiche Gruppe niemals wiederholen (bsp. Die Gruppe "Person 1 + Person 2"). Die Gruppen sollten sich also immer anders zusammensetzen, da das Prinzip sonst nicht eingehalten werden würde.

    Es kommen neue Teilnehmer hinzu, nach Möglichkeit sollten die Gruppen, die vorher schon gebildet wurden sich dennoch nicht wiederholen. Ist das möglich?

    Die Gruppe Marketing 1 ist schon relativ groß mit 4 Teilnehmern. Ich schätze mehr als 5 dürften es pro Gruppe nicht werden.

    Vielen Dank!
     
    Yvololo, 21. März 2017
    #8
  9. Hallo,

    mal ein erster Entwurf.
    Die Grundidee: es werden alle Kombinationen gebildet, nach dem Zufallsprinzip sortiert, dann werden die ersten 17 Kombinationen zur Verfügung gestellt.

    Momentan wird durch den Button alles neu gerechnet. Man könnte es so abändern, dass nach Button-Betätigung zunächst einmal der Rest der Kombinationen abgearbeitet wird, bevor eine Neuberechnung erfolgt.

    Momentan habe ich 576 Kombinationen ermittelt, ausgegeben werden jeweils 17. Das heißt, bei 30 Wiederholungen gibt es keine Doppel.

    Gruß
    Aloys
     
    aloys78, 21. März 2017
    #9
  10. Hallo Aloys,

    stark! Das kommt dem ganzen schon sehr nahe.

    Eins ist mir allerdings aufgefallen:
    - In den 17 Gruppen sind Teilnehmer doppelt, kann das geändert werden?

    Ich habe das glaube ich nicht genau genug formuliert. In den 17 Gruppen sollen alle Teilnehmer genau 1x vorkommen und die Gruppe sollte 2 verschiedene Abteilungen beinhalten.

    Generell wäre es dann denke ich sinnvoll wenn die möglichen Kombinationen dann von oben "abgearbeitet" werden, da somit eine Wiederholung der GRuppen ausgeschlossen ist.
    Wie verhält es sich in dem Fall mit zusätzlich hinzugefügten Teilnehmern?
    Die bereits verwendeten Gruppen müssten doch vermutlich entweder aus der Auflistung entfernt werden oder unangetastet bleiben.
    Durch die neu hinzugefügten Teilnehmer gibt es ja nun mehr Möglichkeiten und die Liste muss neu durchmischt werden um zu gewährleisten, dass jeder Teilnehmer einer Gruppe zugeteilt ist. Sehe ich das richtig? Ist das so möglich?

    Schonmal rießigen Dank!
     
    Yvololo, 21. März 2017
    #10
  11. Hallo,
    Das müßte jetzt der Fall sein.

    Gruß
    Aloys

    Code:
     
    aloys78, 21. März 2017
    #11
  12. Hallo Yvololo,

    in der Anlage eine Beispielberechnung.

    Das Programm benötigt:
    a) Eine benannte Tabelle "Teilnehmer"
    Erste Spalte Teilnehmernummer und dritte Spalte Abteilung
    Sie kann zwischen den Gruppenberechnung beliebig erweitert und verkürzt werden.
    b) Eine benannte Zelle "'Ausgabe"
    neben der die Liste der Teilnehmer in Zweiergruppen ausgegeben wird.


    Zusätzliche Bemerkungen:
    a) Ich habe für die Anzeige deine Aufbereitung der Daten ein wenig angepasst. In dem grünen Feld kannst du die Nummer des Rechenlaufes auswählen.
    b) Eine Ermittlung von Zuordnungen über Zufallszahlen muss immer auch eine Begrenzung der Schleifen haben.
    Es kann sein, dass in dieser Begrenzung keine zulässige Zuordnung mehr gefunden wird, obwohl noch einige vorhanden sind.
    Durch mehrmaliges wiederholen des Aufrufes könnte noch eine zulässige Zuordnung gefunden werden.
    Die Begrenzung der Schleifen kannst du auch anpassen, indem du die Konstanten in dem Makro änderst.
     
  13. Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung

    Ja, jetzt klappt es! Vielen Dank! *Smilie

    Diese Lösung gefällt mir ausgesprochen gut, da hier direkt zu sehen ist, wo die Paarungen herkommen und die alten Paarungen somit nicht gedoppelt werden. Ich habe ein wenig damit gespielt und habe noch eine Frage:

    Was muss ich anpassen wenn ich die Teilnehmer und somit auch Gruppenanzahl erhöhe?

    Die Ausgabe der Möglichkeiten erhöht sich automatisch. Wie kann ich diese auch auf die neue Gruppen übertragen?

    Ich hänge mal eine Datei mit 50 Personen an, wäre super wenn du mir das erläutern könntest.

    Aber rießigen Dank schonmal! *Smilie
     
    Yvololo, 21. März 2017
    #13
  14. --> Habs selbst gelöst, hatte in der Spalte C die Formel übersehen. Klasse, vielen Dank dafür *Smilie
     
    Yvololo, 22. März 2017
    #14
  15. Hallo,
    ich benötige ebenfalls so einen Konfigurator, allerdings ohne Gruppenzugehörigkeit.

    Die Aufgabe:
    - Ich habe eine Liste von 50-100 Namen (unique)
    - Es kommen ständig neue Namen hinzu und alte verschwinden
    - Ich möchte einmal die Woche eine Zweier-Paarung aus diesem Namenspool ermitteln
    - Es darf aber auch nach vielen Wochen noch keine Paarungen doppelt ausgeworfen werden

    Könnt ihr mir hier helfen?
    Danke

    MattLightMan
     
    MattLightMan, 29. Mai 2017
    #15
Thema:

Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung

Die Seite wird geladen...
  1. Gruppeneinteilung: Zufallsgenerator ohne Wiederholung - Similar Threads - Gruppeneinteilung Zufallsgenerator Wiederholung

  2. Gruppeneinteilung mit Präferenzen

    in Microsoft Excel Hilfe
    Gruppeneinteilung mit Präferenzen: Bei uns werden in den letzten Schultagen diverse Workshops für unsere Schüler angeboten. Dabei darf jeder (ca 180) seine Wünsche / Präferenzen (3 Stück) angeben. Zur Auswahl stehen etwa 12...
  3. Gewichteter "Zufallsgenerator"

    in Microsoft Excel Hilfe
    Gewichteter "Zufallsgenerator": Hi, erstmal ein Screenshot von meiner Arbeitsmappe: [ATTACH] nun zum problem: ich möchte einen Zufallsgenerator für die Werte 1-45 erstellen. soweit kein problem, mit =ZUFALLSBEREICH(1;45)...
  4. Zufallsgenerator für Turnierauslosung

    in Microsoft Excel Hilfe
    Zufallsgenerator für Turnierauslosung: Hallo zusammen, bin neu hier *Smilie und habe folgendes Problem: Für ein privat veranstaltetes Fußballturnier (32 Teams in 8 Gruppen á 4 Teams) benötige ich eine Möglichkeit via Excel die...
  5. namensliste per zufallsgenerator ohne wiederholung

    in Microsoft Excel Hilfe
    namensliste per zufallsgenerator ohne wiederholung: Hallo, ich möchte gern eine namensliste per Zufalls Generator ohne Wiederholung erstellen. Z.B.: Tabellenblatt "Name" in der Spalte "C2:C51" stehen die verfügbare Namen (50 Stück), die per Zufalls...
  6. Zufallsgenerator

    in Microsoft Excel Hilfe
    Zufallsgenerator: Hallo Leute, ich habe folgendes Problem und bin ziemlich verzweifelt. Ich muss eine Schichtplan erstellen und ich wollte eine automatische Zuordnung der Namen per Zufall einstellen. Das...
  7. Problem beim Erstellen eines Zufallsgenerators

    in Microsoft Excel Hilfe
    Problem beim Erstellen eines Zufallsgenerators: Hallo zusammen, habe das Forum mehrfach durchsucht, aber leider keine passende Lösung für mein Problem gefunden. Ich habe einen Datensatz bestehend aus 140 Namen und jeweils dazugehörigen...
  8. Zufallsgenerator per Macro realisieren?

    in Microsoft Excel Hilfe
    Zufallsgenerator per Macro realisieren?: Moin, das es möglich ist einen Zufallsgenerator als Macro ausführen zu lassen ist ja klar. Aber leider finde ich nichts passendes für mein Anliegen oder nur um Zufallszahlen ausführen zulassen....