Office: Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen

Helfe beim Thema Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen in Microsoft Access Hilfe um das Problem gemeinsam zu lösen; Hallo zusammen, ich stehe gerade vor dem Problem, dass ich die Datensätze zwischen zwei Tabellen nicht verknüpfen kann. Konkret habe ich die beiden... Dieses Thema im Forum "Microsoft Access Hilfe" wurde erstellt von Rainyday, 28. September 2022.

  1. Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen


    Hallo zusammen,

    ich stehe gerade vor dem Problem, dass ich die Datensätze zwischen zwei Tabellen nicht verknüpfen kann.
    Konkret habe ich die beiden Tabellen tblEigenschaft und tblBasis.
    In der tblBasis habe ich die Daten Bezeichnung (kurzer Text), Leistung (Zahl), Jahr (Zahl) und die BasisID (Autowert, Primärschlüssel).
    In der tblEigenschaft befindet sich eine EigenschaftNr (Kurzer Text, Primärschlüssel), Messergebnis (Währung) und die BasisID(Zahl, Fremdschlüssel).
    Nun möchte ich gerne, dass eine automatische Zuordnung erfolgt zwischen der tblEigenschaft und der tblBasis. In der tblBasis und in der tblEigenschaft werden laufend neue Daten über einen XML Import eingepflegt und die Zuordnung muss aktuell für jeden Datensatz in der tblEigenschaft manuell durch Eingabe der BasisID (Fremdschlüssel) erfolgen.
    Anbei die beiden Tabellen sowie die vorliegende Beziehung zur besseren Veranschaulichung.

    Vielen Dank vorab. Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen upload_2022-9-28_17-14-12.png
    Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen upload_2022-9-28_17-14-35.png
    Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen upload_2022-9-28_17-16-41.png
     
  2. Hallo,
    der Autowert als Primärschlüssel und dann als Fremdschlüssel in der 1:n-Beziehung ist grundsätzlich eine gute Idee.
    Beim Import, der gleichzeitig in zwei Tabellen erfolgen soll, hat er jedoch den Nachteil, dass er erst beim tatsächlichen Insert in die erste Tabelle erzeugt wird. Dann der Satz neu gelesen werden muss um die ID dann als Fremdschüssel in die zweite Tabelle zu schreiben.
    Ich würde in diesem Fall die Bezeichnung, soweit eindeutig, anstatt der BasisID als Fremdschlüssel in die zweite Tabelle nehmen und darüber die 1:n-Beziehung legen. Dann können beide Tabellen in einem Schritt geschrieben werden.
    Jetzt werden alle Datenbanknormalisierer vielleicht protestieren, aber dann kann man sich eigentlich auch die BasisID sparen und die Bezeichnung in der ersten Tabelle zum Primärschlüssel machen.
    Muss man dann sehen, was die Performance macht. Ich glaube, dass sich das erst bei vielen tausend Datensätzen bemerkbar macht.
    Beste Grüße
    Andreas
     
  3. Hallo Andyfau,

    vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.
    Das mit dem Bezeichnungsfeld hatte ich mir auch bereits überlegt, allerdings kann das Feld Bezeichnung unter Umständen sehr lange werden und ist leider nicht eindeutig sodass ggf. ein natürlicher Schlüssel definiert werden muss. Im Hinblick auf die Normalisierung wäre es mir ebenfalls lieber, wenn es über die BasisID abbildbar wäre. Deshalb würde ich gerne versuchen die Thematik anders zu lösen.
    Meine aktuelle Überlegung ist, die BasisID der tblBasis nach dem Import über VBA an die tblEigenschaft zu übertragen. Mein erster Ansatz wäre nach dem Import in die tblBasis und die tblEigenschaft die neu erzeugte BasisID aus der tblBasis zu kopieren und in die Einträge BasisID der tblEigenschaft zu kopieren in denen entweder der Wert 0 (Standardeingabe) bzw. leer hinterlegt ist. Das hätte allerdings wiederum den Nachteil, dass pro Import nur ein Datensatz in die tblBasis eingepflegt werden kann oder wie erfolgt sonst die Zuordnung?
    Leider bin ich im Umgang mit VBA nicht sonderlich erfahren, weshalb mein Ansatz (siehe unten) bisher nicht funktioniert.

    Ich habe es über folgende Prozedur versucht:

    Sub SucheBasisID ()

    Dim strSQL as String
    strSQL = "UPDATE tblBasis " & SET tblEigenschaft.BasisID = SELECT (MAX([tblEigenschaft].[BasisID]) &
    "WHERE tblEigenschaft.BasisID = 0 "
    DoCmd.RunSQL strSQL

    End Sub

    Leider bekomme ich dann jedes Mal eine Fehlermeldung.

    Bitte um Unterstützung.
    Vielen Dank und Grüße
    Rainyday
     
  4. Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen

    Hallo Rainyday,

    so, wie Du das vor hast kann das nicht funktionieren. Die 1:n-Beziehung erzwingt eine referentielle Integrität.
    Es kann also in tblEigenschaft kein Satz angelegt werden, der nicht bereits bei der Anlage eine gültige BasisID aus tblBasis hat.
    Daraus folgt, dass es nicht über einen nachträglichen Update geht, sondern unmittelbar bei der Anlage des Satzes die BasisID gefüllt werden muss.
    Oder es gibt eine Zwischentabelle tblEigenschaftZwi, die keine Beziehungen hat und deren Datensätze dann per Anfügeabfrage mit der BasisID ergänzt und nach nach tblEigenschaft übertragen wird.
     
  5. Du kannst mir gern mal beispielhafte Eingabedaten senden (XML Datei). Vielleicht gehts dann einfacher eine kleine VBA-Routine zu schreiben.
     
  6. Guten Abend Andyfau,

    danke für die Rückmeldung.
    Die Xml-Datei hat folgenden Aufbau:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
    <dataroot>
    <Nutzdaten>
    <tblBasis>
    <Bezeichnung>Apfel</Bezeichnung>
    <Leistung>20</Leistung>
    <Jahr>2099</Jahr>
    <Eigenschaften>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>1CDE</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.01</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>3SPF</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.04</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    </Eigenschaften>
    </tblBasis>
    <tblBasis>
    <Bezeichnung>Birne</Bezeichnung>
    <Leistung>30</Leistung>
    <Jahr>2055</Jahr>
    <Eigenschaften>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>3GPA</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.04</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>4BBC</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.008</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    </Eigenschaften>
    </tblBasis>
    </Nutzdaten>
    </dataroot>


    Die BasisID habe ich als Zusatzfeld erst in Access eingebaut, weshalb diese nicht in der XML Datei enthalten ist.
     
  7. Hi,
    lege diesen Code in ein allgemeines VBA-Modul. Der Aufruf erfolgt ueber die SUB "aufruf", z.b im Click-Ereignis eines Buttons in einem Formular.
    Beachte, dass ich die Felder Messwert und Jahr als String deklariert habe. Musst Du ggf. noch anpassen.
    Der Code sollte sebsterklaerend sein. (Die BTags weglassen, die mogelt der Editor ein)
    Code:
    ' xml als Textdatei lesen und auf zwei Tabellen verteilen[/B]
    [B]Option Compare Database
    Option Explicit
    
    Dim Textdatei As String
    Dim Zeile As String
    
    Dim Bezeichnung As String
    Dim Leistung As Long
    Dim Jahr As Long
    Dim BasisID As Long
    Dim EigenschaftNr As String
    Dim Messergebnis As String
    
    Dim rs As Recordset
    Dim rsf As Recordset
    Dim db As Database
    
    Sub aufruf()
     Textdatei = "C:\Users\an\Documents\Testdatenbanken\Test.xml"
     parsetxt Textdatei
    End Sub
    
    Sub parsetxt(Textdatei)
      Open Textdatei For Input As #1
      Do While Not EOF(1)
           Line Input #1, Zeile 'Textdatei zeilenweise einlesen
           analyse ' Zeile analysieren, zerlegen und in temporäre Felder ablegen.
      Loop
     Close #1 ' Textdatei schließen
     Set db = Nothing
     Set rs = Nothing
     Set rsf = Nothing
    End Sub
    
    Sub analyse()
        If Mid$(Zeile, 1, 13) = "<Bezeichnung>" Then
           Bezeichnung = Mid$(Zeile, 14, InStr(1, Zeile, "</") - 14)
           'Debug.Print Bezeichnung
           Exit Sub
        End If
        If Mid$(Zeile, 1, 10) = "<Leistung>" Then
           Leistung = Mid$(Zeile, 11, InStr(1, Zeile, "</") - 11)
           Exit Sub
        End If
        If Mid$(Zeile, 1, 6) = "<Jahr>" Then
           Jahr = Mid$(Zeile, 7, InStr(1, Zeile, "</") - 7)
           schreib_tblBasis
           Exit Sub
        End If
        If Mid$(Zeile, 1, 15) = "<EigenschaftNr>" Then
           EigenschaftNr = Mid$(Zeile, 16, InStr(1, Zeile, "</") - 16)
           Exit Sub
        End If
        If Mid$(Zeile, 1, 14) = "<Messergebnis>" Then
           Messergebnis = Mid$(Zeile, 15, InStr(1, Zeile, "</") - 15)
           schreib_tblEigenschaft
        End If
    End Sub
    
    Sub schreib_tblBasis()
        Set db = CurrentDb
        Set rs = db.OpenRecordset("tblBasis", dbOpenDynaset)
        rs.AddNew
        rs!Bezeichnung = Bezeichnung
        rs!Leistung = Leistung
        rs!Jahr = Jahr
        rs.Update
        BasisID = DMax("BasisID", "tblBasis") 'erzeugte BasisID fuer Eigenschaftssatz merken
    End Sub
    
    Sub schreib_tblEigenschaft()
        Set db = CurrentDb
        Set rsf = db.OpenRecordset("tblEigenschaft", dbOpenDynaset)
     
        rsf.AddNew
        rsf!EigenschaftNr = EigenschaftNr
        rsf!Messergebnis = Messergebnis
        rsf!BasisID = BasisID
        rsf.Update
    End Sub
    
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2022
    1 Person gefällt das.
  8. Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen

    Hallo Andyfau,

    vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung und den umfangreichen Code. Prinzipiell wäre das die Lösung gleich zwei meiner Herausforderungen:
    1. Beziehung zwischen tblEigenschaft und tblBasis über die BasisID und
    2. XML-Import ohne manuellen Eingriff in die XML Datei.

    Leider habe ich aktuell noch Schwierigkeiten bei der Umsetzung und bin dabei auf weitere Probleme gestoßen:

    1. In der tblEigenschaft benötige ich nun noch den Hersteller. Die Beziehung wird über die HerstellerID zwischen tblHersteller und tblEigenschaft hergestellt. Es würde zunächst genügen einen Standardwert zu setzen, welcher die ID 1 annimmt.
    2. Aus dem Eintrag EigenschaftNr benötige ich nur die hinteren drei Stellen und diese soll als RFNr (es existiert ebenfalls die tblRF) hinterlegt werden.
    Ich habe versucht das entsprechend umzusetzen jedoch bekomme ich dann die Fehlermeldung "Laufzeitfehler ´3201´: Der Datensatz kann nicht hinzugefügt oder geändert werden, da ein Datensatz in der Tabelle ´tblRF´ mit diesem Datensatz in Beziehung stehen muss.
    3. Weiterhin ist in der Bezeichnung noch die Anbauposition enthalten z.B. Apfel 2NW, von der ich die Anbauposition 2NW in das Feld Anbauposition schreiben möchte
    4. Der Aufruf der Prozedur funktioniert nicht über den Button im Formular

    Anbei mein Versuch:


    ' xml als Textdatei lesen und auf zwei Tabellen verteilen
    Option Compare Database
    Option Explicit

    Dim Textdatei As String
    Dim Zeile As String

    Dim Bezeichnung As String
    Dim Leistung As Long
    Dim Jahr As Long
    Dim BasisID As Long
    Dim EigenschaftNr As String
    Dim Messergebnis As Double
    Dim RFNr As String

    Dim rs As Recordset
    Dim rsf As Recordset
    Dim db As Database

    Sub aufruf()
    Textdatei = "C:\Users\Ra\Documents\Testdatenbanken\TestImport.xml"
    parsetxt Textdatei
    End Sub

    Sub parsetxt(Textdatei)
    Open Textdatei For Input As #1
    Do While Not EOF(1)
    Line Input #1, Zeile 'Textdatei zeilenweise einlesen
    analyse ' Zeile analysieren, zerlegen und in temporäre Felder ablegen.
    Loop
    Close #1 ' Textdatei schließen
    Set db = Nothing
    Set rs = Nothing
    Set rsf = Nothing
    End Sub

    Sub analyse()
    If Mid$(Zeile, 1, 13) = "<Bezeichnung>" Then
    Bezeichnung = Mid$(Zeile, 14, InStr(1, Zeile, "</") - 14)
    'Debug.Print Bezeichnung
    Exit Sub
    End If
    If Mid$(Zeile, 1, 10) = "<Leistung>" Then
    Leistung = Mid$(Zeile, 11, InStr(1, Zeile, "</") - 11)
    Exit Sub
    End If
    If Mid$(Zeile, 1, 6) = "<Jahr>" Then
    Jahr = Mid$(Zeile, 7, InStr(1, Zeile, "</") - 7)
    schreib_tblBasis
    Exit Sub
    End If
    If Mid$(Zeile, 1, 15) = "<asg:EigenschaftNr>" Then
    EigenschaftNr = Mid$(Zeile, 23, InStr(1, Zeile, "</") - 23)
    If Mid$(Zeile, 1, 15) = "<EigenschaftNr>" Then
    RFNr = Mid$(Zeile, 19, InStr(1, Zeile, "</") - 19)
    Exit Sub
    End If
    If Mid$(Zeile, 1, 14) = "<Messergebnis>" Then
    Messergebnis = Mid$(Zeile, 15, InStr(1, Zeile, "</") - 15)
    schreib_tblEigenschaft
    End If
    End Sub

    Sub schreib_tblBasis()
    Set db = CurrentDb
    Set rs = db.OpenRecordset("tblBasis", dbOpenDynaset)
    rs.AddNew
    rs!Bezeichnung = Bezeichnung
    rs!Leistung = Leistung
    rs!Jahr = Jahr
    rs.Update
    BasisID = DMax("BasisID", "tblBasis") 'erzeugte BasisID fuer Eigenschaftssatz merken
    End Sub

    Sub schreib_tblEigenschaft()
    Set db = CurrentDb
    Set rsf = db.OpenRecordset("tblEigenschaft", dbOpenDynaset)

    rsf.AddNew
    rsf!EigenschaftNr = EigenschaftNr
    rsf!RFNr = RFNr
    rsf!Messergebnis = Messergebnis
    rsf!BasisID = BasisID
    rsf!HerstellerID = 1
    rsf.Update
    End Sub



    Sub Aufruf über Formular:
    Option Compare Database
    Private Sub Befehl0_Click()
    Call aufruf
    End Sub


    XML Datei:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
    <dataroot generated="2019-07-15T12:12:29"
    xmlns:asg= "http://anbau.Firma.com/PP/asg">
    <Nutzdaten>
    <tblBasis>
    <Bezeichnung>Apfel 2NW</Bezeichnung>
    <asg:EigenschaftNr>as:GM8+88:GST</asg:EigenschaftNr>
    <Leistung>20</Leistung>
    <Jahr>2099</Jahr>
    <Eigenschaften>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>RA:1CDE</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.01</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>RA:3SPF</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.04</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    </Eigenschaften>
    </tblBasis>
    <tblBasis>
    <Bezeichnung>Birne 50SW</Bezeichnung>
    <asg:EigenschaftNr>as:JU8+88:OPA</asg:EigenschaftNr>
    <Leistung>30</Leistung>
    <Jahr>2055</Jahr>
    <Eigenschaften>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>RA:3GPA</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.04</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    <tblEigenschaft>
    <EigenschaftNr>RA:4BBC</EigenschaftNr>
    <Messergebnis>0.008</Messergebnis>
    </tblEigenschaft>
    </Eigenschaften>
    </tblBasis>
    </Nutzdaten>
    </dataroot>

    Vielen Dank.

    Grüße
    Rainyday
     
    Rainyday, 1. Oktober 2022
    #8
  9. markusxy hat Ahnung
    Wenn UTF-8 Encoding verwendet wird, sollte sich das im VBA Code auch widerspiegeln.
    Access bietet doch seit Jahren eine Funktion für xml Import an.

    Wozu VBA, wo man bei jeder Änderung den Code ändern muss und dann auch noch selbst für das korrekte Umsetzung der Textcodierung sorgen muss und dazu noch grottenlangsam ist?

    Wie hast du denn bis jetzt importiert?
    Verwendest du den XML Import aus dem Access Objektmodell?

    Wenn ja, dann geht es doch nur um zwei simple Abfragen.
     
    markusxy, 1. Oktober 2022
    #9
  10. Hallo Markus,
    das ist durchaus bekannt, aber die Aufgabenstellung macht das mit dem xml-import kompliziert. Währen des Imports muss der Schlùssel für die zweite Datei erzeugt werden. Über eine Transferdatei habe ich das nicht hinbekommen. Wenn Du weißt wie, gerne her damit.
     
    andyfau, 1. Oktober 2022
    #10
  11. Hallo Markusxy,

    bisher habe ich den XML Import von Access über die Externe Daten Funktion verwendet. Das Problem bei dem Import ist allerdings, dass die XML Datei nicht mit der Struktur vorliegt wie ich die Daten in Access benötige, weshalb ich die Lösung von Andyfau als optimal empfinde. Die Struktur der XML Datei bleibt bis auf weiteres unverändert. Wie würden denn die zwei simple Abfragen konkret aussehen und wie verhält es sich dann mit der Struktur der XML Datei? Müsste man für die XML Datei dann ein eigenes Schema erstellen? Die Performance würde ich erst zweitranging berücksichtigen, in erster Linie geht es mir um die Konsistenz der Datenbank und das alle Daten in der korrekten Form vorliegen.

    Vielen Dank.
    Grüße
    Rainyday
     
    Rainyday, 1. Oktober 2022
    #11
  12. Hallo Rainyday,
    das ist das Problem mit der Lösungssuche über ein Forum. Es wird nach einem Teilproblem gefragt, aber das Drumherum wird nicht mit dargestellt. Hier ist es so, dass die DB offensichtlich noch weitere Tabellen enthält, die wiederum untereinander in Beziehung stehen. Daher auch die Fehlermeldung. Du kannst keinen Satz in eine (Unter)tabelle schreiben, die eine Beziehung mit referentieller Integrität zu einer anderen Tabelle hat, wenn dort der entsprechende Schlüssel noch nicht vorhanden ist.
    Die Themen, in die Du dich einarbeiten musst sind:
    -Stringverarbeitung (Funktionen wie Mid$, instr, split, usw.) (Für Fragen 1 bis 3)
    -Was ist referentielle Integrität und Normalisierung? (Für Frage 2)
    -Prozeduraufrufe und Gültigkeit von Variablen lokal oder global (Stichwort Public sub, wenn der Code in einem allgemeinen Modul steht. Oder nehme den Code in das aufrufende Formular) (Für Frage4 )
    -Debugging des VBA-Codes um den Ablauf des Programms nachzuvollziehen.

    Es bringt nichts, wenn ich Dir den Code jetzt baue, wenn Du es selbst lernen möchtest. Das wird dann eher zur Auftragsarbeit.
    Das soll dich aber nicht davon abhalten weitere Fragen zu stellen, wenn es hakt.
     
    andyfau, 1. Oktober 2022
    #12
  13. markusxy hat Ahnung

    Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen

    Wie genau machst du das?


    Edit: Also grundsätzlich zum Thema.
    In VBA nimmt man der Einfachheit halber die MSXML Klassenbibliothek.
    Beispiel sind da genug zu finden. Dann hat man mit einer simplen Anweisung Zugang zu einem strukturierten Objekt. Die Frage ist natürlich, wie es möglich ist , dass da sogar Tabellennamen stehen und aber keine ID's. Wer macht so was?

    Und ja, natürlich musst du dich mit den einfachen Grundlagen auseinander setzen.
    Ohne simpelste Basiskenntnisse kommst du nicht weit.
    Das ist auch der Grund, warum ich im Normalfall keine fertigen Lösungen präsentiere.
    Grundlagen muss man sich erarbeiten, sonst hat man in einem Forum nichts verloren.
    Wenn jemand fertige Lösungen haben will, muss er zahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2022
    markusxy, 2. Oktober 2022
    #13
Thema:

Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen

Die Seite wird geladen...
  1. Primärschlüssel/Fremdschlüssel aus 2.Tabelle automatisch einfügen - Similar Threads - Primärschlüssel Fremdschlüssel Tabelle

  2. Hinzufügen eines Primärschlüssels

    in Microsoft Access Tutorials
    Hinzufügen eines Primärschlüssels: Hinzufügen eines Primärschlüssels zu einer Tabelle in Access c6055b7f-4dfe-4516-901c-95272d74a6ff
  3. Primärschlüssel für zwei Tabellen gebrauchen

    in Microsoft Access Hilfe
    Primärschlüssel für zwei Tabellen gebrauchen: Hallo zusammen, Ich beschäftige mich mit Access und Versicherungen. Dazu habe ich mir eine Datenbank gezimmert mit den Tabellen Unternehmen, Kontakte (Zwischentabelle), Personen, Adressen und...
  4. Bei Zusammenführung von Excel-Tabellen sollen ALLE Primärschlüssel aufgelistet werden

    in Microsoft Access Hilfe
    Bei Zusammenführung von Excel-Tabellen sollen ALLE Primärschlüssel aufgelistet werden: Hallo! Ich möchte in Access über die Funktion "Beziehungen" (unter 'Datenbanktools') zwei Excel-Tabellen (Preisliste Obst) zusammenführen. Dabei definiere ich die ID-Nr. der Obstsorten als...
  5. Hinzufügen oder Ändern des Primärschlüssels einer Tabelle in Access

    in Microsoft Access Tutorials
    Hinzufügen oder Ändern des Primärschlüssels einer Tabelle in Access: Hinzufügen oder Ändern des Primärschlüssels einer Tabelle in Access Access für Microsoft 365 Access 2019 Access 2016 Access 2013 Access 2010 Access...
  6. Primärschlüssel oder Index kann nicht auf die Spalte "< 0 s >" erstellt werden, da deren ...

    in Microsoft Access Tutorials
    Primärschlüssel oder Index kann nicht auf die Spalte "< 0 s >" erstellt werden, da deren ...: Primärschlüssel oder Index kann nicht auf die Spalte "< 0 s >" erstellt werden, da deren Datentyp "< 1 s >" ist. (ADP) Access 2010 Access 2007 Mehr... Weniger...
  7. Hinzufügen eines AutoWert-Felds als Primärschlüssel

    in Microsoft Access Tutorials
    Hinzufügen eines AutoWert-Felds als Primärschlüssel: Hinzufügen eines AutoWert-Felds als Primärschlüssel Access für Microsoft 365 Access 2019 Access 2016 Access 2013 Access 2010 Access 2007...
  8. Hilfe für Access Datenbank

    in Microsoft Access Hilfe
    Hilfe für Access Datenbank: Hallo an alle! Ich habe da ein kleines Problem, ich habe schon länger nicht mit Access gearbeitet und benötige daher etwas Hilfe. Situation ist folgende: 1. Möchte ich eine Liste mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden