Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Textmarken und Querverweise (Office 2016)

  1. #1
    Office-Hilfe.com - Neuling
    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Zwischen den Meeren (S-H)
    Beiträge
    28

    Textmarken und Querverweise

    Moin.

    Ein Problem, welches ich mir nicht erklären kann:

    Hab eine *.dotm einschl. Userform erstellt. Am Ende meines UF hab ich einen Button für die Druckvorschau. Die Daten werden auch alle an die richtigen Textmarken übertragen und die Druckvorschau aufgerufen. Aber jetzt wirds seltsam: Ich habe verschiedene Querverweise ins Dokument eingefügt, da sich einzelne Textmarkeninhalte wiederholen. Bei 2 Querverweisen funktioniert es auch problemlos, aber bei allen anderen nicht. Habe es sowohl über Einfügen/Link/Querverweis, Einfügen/Schnellbaustein/Feld und sogar mit manuellem Einfügen des REF-Befehls versucht. Leider vergeblich. Die REF-Befehle sind alle gleich aufgebaut, sowohl bei den funktionierenden wie auch bei den nicht funktionierenden.

    Was mich zusätzlich stutzig macht: einige Verweisstellen bleiben einfach leer, also ohne Anzeige. Wieder andere geben den Fehler "Verweisquelle nicht gefunden" aus, obwohl die Verweisquelle ganz eindeutig benannt und auch vorhanden ist.

    Hat noch jemand einen Tip für mich?

  2. #2
    Office-Hilfe.com - Durchblicker Avatar von G.O.Tuhls
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    378
    Müsste man sehen, Deine Beschreibung reicht für eine Analyse nicht aus.
    Nur eines: Querverweise zu kopieren, ist selten eine gute Idee. Dabei kann einiges innerhalb der kryptischen Referenzadresse schiefgehen.

    Gruß
    G.O.
    Press any thumb to continue!

  3. #3
    Office-Hilfe.com - Neuling
    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Zwischen den Meeren (S-H)
    Beiträge
    28
    Moin.

    Zur Erläuterung: ich hab nicht die Querverweise kopiert, sondern die Textmarken an mehrere Stellen verwiesen. Z.B.: einen Betrag, den ich im Userform über VBA ermittelt und an eine vorher per Textmarke definierte Position im Dokument übergeben hab, habe ich per Querverweis an 2 weiteren Stellen im Dokument eingefüg (also wiederholt). Einen weiteren Betrag, auch per UF und VBA ins Dokument übernommen, habe ich 1x per Querverweis an anderer Stelle erfolgreich wiederholt. Dieses Verfahren wollte ich überall dort anwenden, wo ich per UF an Textmarken Eingaben habe, die an weiteren Stellen im Dokument automatisch eingefügt werden sollen. Ein Bsp. ist hier ein Datum, welches am Anfang des Dokuments eingefügt wird (Textmarke) und weiter unten im Text erneut auftauchen soll (Querverweis). Hier bleibt die Position des Querverweises leer. Ich füge mal die Datei bei, dann wird es deutlicher.

    Gruß, Torsten

    Bescheid Test.zip

  4. #4
    Office-Hilfe.com - Auskenner
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    123
    Hallo Thorsten,

    am Beispiel des Datums hinter Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr:

    Dort findet sich eine offene Textmarke (erstellt während die Schreibmarke blinkte). Eine offene Textmarke kennzeichnet aber lediglich eine Position, das was dahinter steht, ist nicht mehr der Inhalt der Textmarke. Zum Ausprobieren schreib dort ein bisschen Text, markier ihn und setz die Textmarke mit dem gleichen Namen neu. Auf diese Weise hast du eine geschlossene Textmarke erstellt und dann klappt das mit dem REF-Feld (Zum Testen manuell mit F9 aktualisieren).

    Fazit: Du kannst offene Textmarken zwar prima verwenden, um per VBA an deren Position Text zuzuweisen, aber per Querverweis auslesen kannst du nur geschlossene Textmarken. Die haben aber leider die Eigenart, dass sie beim Befüllen verloren gehen und im Makro gleich danach wiederhergestellt werden müssen (was kein Problem ist, höchstens umständlich). Alternativ könntet du Formularfelder verwenden, falls du vorhast, das Dokument zu schützen. Oder Inhaltssteuerelemente. Die ließen sich per VBA auch leichter duplizieren als per Querverweis. Beispiele bei Bedarf.

  5. #5
    Office-Hilfe.com - Neuling
    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Zwischen den Meeren (S-H)
    Beiträge
    28
    Hallo Gerhard.

    Ziel meines Doks: Die Arbeit durch die Userform so einfach wie möglich zu machen. Formularfelder hatte ich schonmal, finde ich aber nicht komfortabel genug, vor allem auch für meine Mitarbeiter. Dokumentenschutz ist auch nicht geplant. Daher mein Versuch, das ganze per VBA zu entwickeln. Wenn du mir das mit den Inhaltssteuerelementen noch näher erklären und ein Beispiel dafür geben könntest, wäre das super. Zumal ich weitere Dokumente so aufbauen möchte.

    Gruß, Torsten

  6. #6
    Office-Hilfe.com - Auskenner
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    123
    Hallo Torsten,

    im Anhang ein einfaches Beispiel, in der Inhalt jedes Textfelds der Userform in je 3 ContentControls eingefügt wird. Das Makro ist im Dokument enthalten (Modul der Userform).
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. #7
    Office-Hilfe.com - Neuling
    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Zwischen den Meeren (S-H)
    Beiträge
    28
    Moin Gerhard.

    Hab dein Beispiel auf mein Dok übertragen. Musste noch einige Änderungen an meinem bisherigen Code vornehmen, aber jetzt klappt es. Vielen Dank nochmal.

    Eine Frage bleibt: wieso klappt das mit den Textmarken und Querverweisen bei den Beträgen (siehe auch den ausgeblendeten Text im Dok), aber an allen anderen Stellen nicht? Aber wichtig ist, dass mein Dok jetzt funktioniert. Weiter geht's mit dem nächsten... :-)

    Gruß, Torsten

  8. #8
    Office-Hilfe.com - Auskenner
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    123
    Hallo Torsten,

    schön wenns jetzt funktioniert.
    Zu deiner weiteren Frage: Bei mir funktioniert keiner der Querverweise im verborgenen Text am Ende des Dokuments. Aber du kennst dein Dokument besser als ich. Wenn es dich weiter interessiert, beschreibe bitte, welche Textmarke und welches REF-Feld du genau meinst.

  9. #9
    Office-Hilfe.com - Neuling
    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Zwischen den Meeren (S-H)
    Beiträge
    28
    Moin.

    Es geht um die Textmarke "einKosten". Diese habe ich 1x erfolgreich im 1. Abschnitt referenziert, und ein 2. Mal im ausgeblendetem Text unter "2.". Zumindest werden bei mir die Daten richtig übernommen. Aber ich kann das Thema ja jetzt grds. über die Inhaltssteuerelemente lösen.

    Inzwischen ist mir aber auch aufgegangen, dass im Büro noch einzelne Rechner mit Word 2003 laufen, sprich, Inhaltssteuerelemente funktionieren hier ja nicht, da diese erst ab Word 2007 vorhanden sind. Wie sähe denn dann eine Lösung für mich aus? Hab sehr viel gelesen, aber leider (noch) keine Lösung gefunden.

    Gruß, Torsten

  10. #10
    Office-Hilfe.com - Auskenner
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    123
    Hallo Torsten,

    dass du die Textmarke EinKosten erfolgreich referenzieren kannst, liegt daran, dass es sich dabei um eine geschlossene solche handelt. Das erkennst du leicht, wenn du dir in den Optionen > Erweitert > Dokumentinhalt anzeigen die Textmarken einblenden lässt. Geschlossene Textmarken bestehen aus einer öffnenden und einer schließenden Klammer mit ein bisschen Text bzw. Zahlen darin. Bei offenen fallen die beiden Klammern in eins.

    Das Problem, dass eine geschlossene Textmarke beim Befüllen zerstört wird, ist im Klassenmodul KlasseTextmarken erfolgreich behandelt worden, so dass du nur überall dort, wo du Referenzen auf Textmarken planst, geschlossene einrichten musst. Mehr ist wohl nicht zu tun.

    Ein Problem gibt es mit Textmarken in ungeschützten Dokumenten generell: Ein Anwender, der frei im Dokument umeinanderhantieren darf, kann so eine Textmarke leicht versehentlich löschen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Excel Ticker - News, Tipps und Tricks zu Microsoft Excel | SMS kostenlos versenden | Forenuser - Die Foren Findmaschine